Klassische Massage

Rücken3

Unschlagbar bei verkrampften Muskeln und psychischen Formtiefs ist die klassische Massage.

Bei dieser Art der Massage werden in Reihenfolge Streichungen, Reibungen, Hautverschiebungen, Knetungen, Zirkelungen, Klopfungen, Schüttelungen angewendet. Je nach Indikation (Heilanzeige, zwingender Grund zur Anwendung eines bestimmten Heilverfahrens) und bestimmter Grifftechniken werden hyperämisierende (durchblutungsfördernde), tonisierende (durch Nerveneinfluß ständig bestehender schwacher Spannungszustand der Gewebe) und schmerzlindernde Wirkungen erzielt.


Wirkung:

Eine Ganzkörpermassage zeigt weitgehende Effekte. Der gesamte Stoffwechsel, die Blut- und Lymphzirkulation, die Ausscheidung von Giftstoffen wird aktiviert. Damit werden vielfältige Entschlackungs-, Regenerierungs- und Selbstheilungsprozesse in Gang gesetzt; das Immunsystem wird gestärkt.

• der Stoffwechsel wird angeregt
• lindert Rückenschmerzen und Verspannungen (ist aber kein Ersatz für aktives, muskelstärkendes Körpertraining)
• hilft bei Migräne und Spannungskopfschmerzen

Schönheitsfaktor:

Der gesteigerte Lymphfluss schwemmt Abbauprodukte aus dem Gewebe und wirkt wie eine Frischzellen Kur für Haut und Muskeln.